Samsun, 21.07.2017

Die DGS Nationalelf steht sicher im Viertelfinale

In einem eher mittelmäßigen Spiel ohne nennenswerte Höhepunkte auf beiden Seiten fand die deutsche Mannschaft nicht die gute Form aus dem Auftaktspiel, der Spielaufbau misslang, Pässe kamen nicht an und die Verteidigung hatte alle Hände voll zu tun. Bölker hielt seinen Kasten mit voller Unterstützung der Abwehr zwar sauber, aber auch die französische Keeper ließ den Deutschen keine Chance, insgesamt . Mehr als ein Unentschieden konnten die Deutschen gegen die körperbetont spielenden Franzosen nicht herausholen. „Da haben sich die Jungs ganz einfach den Schneid abkaufen lassen,“ kommentiert Bundestrainer Zürn. Da Nigeria auf Grund von Visaproblemen nicht einreisen konnte, steht Deutschland schon jetzt sicher im Viertelfinale, je nach Ergebnis der Begegnung zwischen Frankreich und Iran ist der Gegner noch offen.

Tischtennis Herren Mannschaft spielt um Platz 7

Die Herren hatten sich im Mannschaftswettbewerb bessere Chancen ausgerechnet, landeten aber leider nur auf Platz acht. Weiter geht es auf Jagd nach guten Platzierung im Einzel, Doppel und Mixed.

Radsport bleibt hinter den Erwartungen zurück

Beim heutigen Einzelzeitfahren konnte sich Peter Hiltl auf Platz acht unter den Top Ten behaupten, dicht gefolgt von Kilian Deichsel auf Platz 11. Carsten Poerschke musste verletzt aufgeben. Hinter der Erwartungen zurück blieb die Europameisterin Bianca Metz, sie kam in einem Teilnehmerfeld von 13 Fahrerinnen auf Platz 8. Luise, deren Spezialität MTB ist, erreichte den neunen Platz.

Pistolenschütze Lackerbauer verpasst knapp einen Platz auf dem Podest

Beide Pistolenschützen, Favorit Werner Lackerbauer und Teamkollege Bodo Funcke, schafften den Finaleinzug. Funcke schied leider schon im finalen Vorkampf aus. Lackerbauer verpasste den Platz auf dem Podest um Haaresbreite, ein Punkt fehlte ihm für Bronze.

Text: Anne Köster, Bild: Anton Schneid, Pit Schöler

förderer

sponsoringpartner

medienpartner