Samsun 20.07.2017

Zwei knapp verpasste Medaillen!

Sportschießen

Sebastian Herrmany, Vizeweltmeister 2016 im Luftgewehr, trat gestern als deutscher Medaillenanwärter gemeinsam mit Teamkollege Marco Baron seiner Disziplin an. Und er wurde seiner Rolle durchaus gerecht, auch wenn er im Finale knapp gegen den routinierten Tschechen Marek Bartosek ausschied. In der Qualifikation setzte er sich mit 1 Ring Rückstand gegen den Ukrainer an Platz drei durch.

Beide, Herrmany wie Baron, schossen ein exzellentes Finale, zeigten sich absolut souverän und beide scheiterten nur um wenige Ringe. Vor allem den Deaflympics Debütanten Herrmany, der bei der EM 2015 noch ein vollkommen unbeschriebenes Blatt war, der sich von internationalem Turnier bis zum nächsten immer weiter gesteigert hatte, katapultiert dieser souveräne vierte Platz unter die weltweiten Favoriten.

Heute geht das weibliche Jungtalent Melanie Stabel im KK liegend Wettkampf an den Start.

 

Ein unerwartetes Ergebnis!

Radsport

Vor vier Jahren in Sofia kam, sah und holte sie dreimal Silber, die erste Medaille erfuhr sie sich im Sprint. Eigentlich wollte Isabelle Boberg als deutsche Favoritin und Vizeeuropameisterin in dieser Disziplin diese Leistung widerholen, eine Medaille sollte es in jedem Fall werden. Sie startete in einem vorwiegend unbekannten Teilnehmerfeld und belegte nach der Qualifikation Platz 8. Im Viertelfinale fuhren alle gemeldeten Teilnehmerinnen nach KO System mit nur einer Runde gegeneinander, so dass der kleinste Fehler direkt zum Aus führen konnte. Bobergs Kontrahentin war die russische Fahrerin Ksenia Kalbina. Beide fuhren ein spannendes Rennen, Boberg blieb bis zum Ende der zweiten Runde hinter Kalbina, in der letzten Kurve vor dem Finaleinlauf hätte sie die Chance nutzen können, ihre Gegnerin zu unterlaufen. Die verpasste sie durch eine kurze Unsicherheit, Kalbina zog an und Boberg schaffte es nicht, sie zu überholen – eine halbe Radlänge nach der Russin kam sie über die Ziellinie und schied aus.

In einem großen Teilnehmerfeld bei den Männern schaffte es kein Deutscher unter die Top Ten, Hitlt hielt sich eine Weile auf Platz 10 und rutschte

Heute bereiten sich Bianca Metz und Luise Jungnickel auf das morgige Punkterennen vor.

Text: Anne Köster, Bild: Pit Schöler

förderer

sponsoringpartner

medienpartner