Samsun, 27.07.2017

Das Aus im Viertelfinale – GER vs. EGY 1:2 (1:1

Die Deutschen haben einen guten Start gegen die Gegner aus dem Spiel um Bronze aus dem Jahr 2013, sie haben alles im Griff, der Spielaufbau läuft, die Abwehr steht. In Minute 8 schießt Trappe den Führungstreffer und eigentlich hätte alles gut werden sollen. Aber die Deutschen verlieren ihre Sicherheit im Zusammenspiel, die Abwehr scheint sich aufzulösen, die kämpferisch starken Ägypter fahren eine Attacke nach der anderen auf das deutsche Tor. Dann unterläuft Keeper Bölker ein fataler Fehler, sein Abschuss vom Tor landet nicht wie geplant bei M. Christ, sondern wird von Hamada Yassein abgefangen und macht den Ausgleichstreffer. Weder auf deutscher noch auf ägyptischer Seite ergeben sich große Chance, es geht 1:1 in die Halbzeit.

Auch die zweite Halbzeit bringt wenig Veränderung im Spielverlauf, die Gegner greifen ununterbrochen an, die DGS Elf findet keine Mittel dagegen. Eine letzte Großchance, um das Spiel zu drehen und erneut in Führung zu ehen, hat Knipser Christ in der 75. Minute als er alleine vor dem ägyptischen Torhüter Said Mahmoud Mekawi steht. Sein Schuss wird von Mekawi vereitelt.

In der 84. Minute kommt es im Sechzehnmeterraum zu einem Zusammenstoß von Jukowskiy mit dem ägyptischen Verteidiger Reda Elhendawy, derer Unparteiische gibt einen durchaus strittigen Elfmeter. Hossem Maher Elbana verwandelt zum 1:2 und besiegelt damit die Niederlage der Deutschen Mannschaft. Sie spielen nicht mehr mit um Medaillen.

GER Startelf:

Christian Bölker (GTSV Essen), Domenico de Marco (GSV Karlsruhe) – Alexander Peter (GTSV Essen), Mark Christ (GTSV Essen), Andreas Fischer (GSV Düsseldorf), André Zapf (GSV Düsseldorf), Steven Nowark (Berliner SC Comet) – Benjamin Christ (GTSV Essen), Hasan Ali Akcakaya (GTSV Essen) – 33. Min David Plank (GSV Düsseldorf), Fabian Trappe (GSV Düsseldorf), Robin Bayer (GSV Karlsruhe) – 89. Min David Plank (GSV Düsseldorf), Denis Jukowskiy (GVIUS Ingolstadt), Raisi Zalla (GTSV Frankfurt) – Alexander Peters (GTSV Essen)

Text: Anne Köster, Bild: Pit Schöler

förderer

sponsoringpartner

medienpartner