Es hagelte Weltrekorde beim Schwimmen. Ausgesuchte Spitzensportler aus starken Nationen hatten sich ausgezeichnet vorbereitet.

Die deutschen Schwimmerinnen und Schwimmer waren ebenfalls gut vorbereitet, stellten neue persönliche Bestzeiten auf und brachen alte Rekorde. Der Anschluss an die Spitze war da, Finals wurden häufig erreicht, nur zur Medaille wollte es nicht reichen.

In der Mixed-Staffel über 4 x 100m Lagen startete mit Linda Neumann in der Rückendisziplin, gefolgt von Michael Würges, Brust, Robin Goldberg, Schmetterling und Annika Klappenecker als Schlussschwimmerin Freistil.

Mit einer Deutschlandrekordverdächtigen Zeit qualifizierten sie sich fürs Finale, wo sie sich erneut steigerten und ihr Letztes gaben. Es wurde Platz acht.

Linda Neumann gelang auch über die 400m Freistil der Einzug ins Finale, wo sie Achte wurde. Genauso erging es Michael Würges, der sich in der Vorrunde über 50m Brust mit einem Top-Start fürs Finale qualifizierte, dort aber keine Medaillenchance hatte und den achten Platz belegte.

Robin Goldberg erreichte das Finale über die 50m Schmetterling nicht und kam auf den Reserveplatz über die 100m. Leider gab es für ihn keine Finalteilnahme hier.

Linda Neumann schwamm noch die 400m Lagen, konnte sich aber nur in die Reserve schwimmen und kam im Finale nicht zum Einsatz.

Der letzte Wettkampftag für die Schwimmer brachte noch einmal eine viel versprechende Finalteilnahme für Neumann. Über 200m Rücken qualifizierte sie sich als zweite ihres Laufes mit einer sehr guten 2:31.19, die sie im Finale noch einmal unterbieten konnte mit 2:30.61.

Annika Klappenecker erreichte in ihrem letzten Wettkampf das Finale nicht mehr. Die 100m Freistil schwamm sie mit neuer persönlicher Bestzeit, für die Qualifikation genügte das leider nicht.

Über 200m Brust schaffte es Michael Würges in die Reserve der Qualifikation. Zur Finalteilnahme kam es dabei nicht mehr.

Das Gesamtergebnis für die deutschen Schwimmerinnen und Schwimmer nur an Medaillen zu messen, wird ihnen nicht gerecht. Ausgezeichnete Einzelleistungen in einem Wettkampf auf sehr hohem Niveau, über sich selbst hinauswachsen und die eigenen Grenzen verschieben, sind Ziele, die vielfach erreicht wurden.

förderer

sponsoringpartner

medienpartner