Sehr geehrte Leserinnen und Leser,
liebe Athletinnen und Athleten,

die Deaflympics stehen vor der Tür. Viele Monate des Trainings liegen nun hinter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Bei großen Wettkämpfen wollen alle, die am Start sind, ihre Bestleistung bringen, am weitesten werfen oder springen, am schnellsten laufen und mit einer Medaille nach Hause fahren. Die persönliche Bestleistung ist ein großes Ziel, das weiß ich als ehemalige paralympische Biathletin noch sehr genau.

Ich weiß aber auch, dass es um mehr geht im Sport. Es geht darum, Fähigkeiten durch Training zu erlernen. Es geht darum, dass Menschen mit und ohne Behinderungen gemeinsame Erfahrungen sammeln und sich über Sport kennenlernen. Sport ist einer der Motoren für Inklusion. Denn durch Sport findet Kommunikation statt und so werden Grenzen überwunden.

Ich wünsche Ihnen allen in der Türkei bei den Deaflympics viel Erfolg, aber auch viel Spaß und tolle Begegnungen.

Ihre Verena Bentele


Verena Bentele

Statement Michael Vesper zu den 23. Sommer Deaflympics vom 18. bis 30. Juli 2017 in Samsun/Türkei


Die 23. Sommer Deaflympics im Juli in Samsun/Türkei sind aus unserer Sicht eine weltweit bedeutende Veranstaltung und der Höhepunkt für jede Sportlerin und jeden Sportler. Wir gratulieren allen Athletinnen und Athleten zu ihrer Teilnahme und wünschen ihnen viel Erfolg.  

Es ist unbestritten, dass der Sport generell einen bedeutsamen Beitrag für die gesamtgesellschaftliche Inklusionsdebatte leistet. Darüber hinaus hat speziell der Spitzensport der Menschen mit Behinderung in den vergangenen Jahren einen enormen Bedeutungszuwachs bekommen und ist viel stärker in den Fokus gerückt.

Für uns ist es daher auch selbstverständlich, dass die Reform des Leistungssports in Deutschland im Rahmen der Möglichkeiten auch den deaflympischen Sport berücksichtigt. Natürlich sollen alle Sportlerinnen und Sportler so gute Rahmenbedingungen wie möglich bekommen, um ihr Talent und ihre Möglichkeiten ausschöpfen zu können.

In diesem Sinne ist es Ziel der Neustrukturierung, die Potenziale für Erfolge bei Olympischen, Paralympischen und Deaflympischen Spielen, Weltmeisterschaften und World Games zu erkennen und gezielter zu fördern. Weitere Zielstellungen, wie z.B. die bessere Vereinbarkeit von Ausbildung, Beruf und sportlicher Karriere, besseres Gesundheitsmanagement, Optimierung von Trainingsvoraussetzungen u.ä., sind damit auf das Engste verknüpft und gelten natürlich für alle Athletinnen und Athleten.

Darüber hinaus gilt es, den Aufbau von professionellen Trainerstrukturen im Spitzensport der Menschen mit Behinderung weiter aufzubauen sowie, so weit wie möglich, Strukturen des Spitzensports für die Athletinnen und Athleten mit und ohne Behinderung gemeinsam nutzbar zu machen.

Wir freuen uns, dass sich eine so große, fast 100-köpfige Mannschaft für die Spiele qualifiziert hat und dort unser Land vertritt. Wir wünschen allen Athletinnen und Athleten, dass sie in Samsun ihre bestmöglichen Leistungen abrufen können und so erfolgreich wie möglich abschneiden.

Ihr Michael Vesper
Vorstandsvorsitzender des DOSB

Michael Vesper

Mundipharma Limburg fördert das Deutsche Deaflympics-Team in Samsun


Mundipharma Limburg, ist eines der führenden mittelständischen forschenden Pharmaunternehmen, hauptsächlich bekannt durch seine Schmerz-therapeutika, engagiert sich seit fast 50 Jahren sehr erfolgreich in der Entwicklung hochwertiger Arzneimittel. Darüber hinaus setzt sich das Unternehmen tatkräftig und nachhaltig mit vielen Einzelaktivitäten für die Förderung sozialer Projekte ein und beweist damit seine hohe gesellschaftliche Verantwortung. So ist auch die Unterstützung des Deutschen Gehörlosen-Verbandes, und damit verbunden die Teilnahme von Sportlern an den Deaflympics in Samsun 2017, für Mundipharma ein Anliegen.

„Wir freuen uns, als Vertreter der Industrie einen wichtigen Betrag für ein soziales Projekt leisten zu können“, betonte Dietmar Leitner, Geschäftsführer Mundipharma. „Wir unterstützen dieses Projekt gerne, weil wir davon überzeugt sind, dass behinderte, schwächere oder benachteiligte Menschen über sich hinauswachsen können, wenn sie Solidarität erfahren. Die Mundipharma-Mitarbeiter wünschen
allen Teilnehmer der Deaflympics viel Spaß beim sportlichen Einsatz in Samsun und einen erfolgreichen Wettbewerb!“

Dietmar Leitner
Geschäftsführer Mundipharma

www.mundipharma.de


Dietmar Leitmer

Mit Geräten von Zimmer MedizinSysteme zum sportlichen Erfolg!


Seit über 45 Jahren ist Zimmer MedizinSysteme aus Neu-Ulm mit  innovativen und mobilen Geräten für die Physikalische Therapie, die Diagnostik und die Ästhetische Medizin weltweit Partner für Physiotherapeuten und Ärzte. Fast genauso lange engagieren wir uns im Breiten- und Profisport. Um Sportler schneller wieder fit zu machen, aber auch um das Verletzungsrisiko schon im Vorfeld zu senken.

Wir sind stolz darauf, mit unseren Geräten das Deutsche Deaflympics-Team in Samsun unterstützen zu dürfen und wünschen allen Sportlern viel Erfolg!

www.zimmer.de

 

Energie für Spitzenleistungen


VARTA Microbattery ist seit 2011 Förderer des Deutschen Gehörlosen Sportverbands. Auch dieses Jahr im türkischen Samsun sorgen die leistungsstarken Zellen von power one für die nötige Energie im Hörgerät der Sportler.

VARTA Microbattery produziert im schwäbischen Ellwangen. Qualität made in Germany, die auch dem Gehörlosensport zu Gute kommt. „Seit Jahren sind wir Partner des Deutschen Gehörlosen Sportverbandes und unterstützen seine Arbeit. VARTA Microbattery und das gesamte power one Team wünschen den Athleten viel Glück für die Deaflympics 2017“, sagt Torsten Schmerer, General Manager Retail bei VARTA Microbattery.

http://www.powerone-batteries.com/de/

 

Statements der weiteren Partner und Förderer folgen in Kürze.

 

 

förderer

sponsoringpartner

medienpartner