Christoph Rieck leistet in Samsun Pionierarbeit als erster und einziger Karateka für den DGS.

Er trat im Kata-Wettbewerb an und kam durch Freilos direkt ins Achtelfinale. Hochkonzentriert lief er die Kata Jion im Vergleich mit Can Burak Mert aus der Türkei. Gegen den späteren Silbermedaillengewinner hatte er jedoch keine Chance. 5 – 0 für den türkischen Karateka war die Hantei Entscheidung.

In der Repechage-Runde traf Rieck auf den Venezolaner Omar Jose Velis Cordero.  Er lief eine solide Gojushio Sho, konnte die Schiedsrichter aber leider nicht überzeugen die mit 0 – 5 werteten.

Für den Deutschen Gehörlosensportverband könnte die Teilnahme an diesem Wettkampf vielleicht der Grundstein für die Gründung einer Kampfsportsparte sein, um in Zukunft weitere Karateka und andere Kampfsportler mit Hörschädigung zu fördern.

förderer

sponsoringpartner

medienpartner